zurück
Seminar

Eine tickende Zeitbombe? – Der richtige Umgang mit Erbbaurechten in der Wohnungswirtschaft

Termine & Orte

SVA003750
Raum Ruhrgebiet
Teilnehmerpreis 360,00 € Fördermöglichkeiten

Zielsetzung

Das Erbbaurecht wird 100 Jahre alt und erlebt mit der der bundesweit wachsenden Mietwohnungsbauaktivität eine Renaissance. Da viele Erbbaurechte in den nächsten Jahren auslaufen, gewinnt das Thema immer mehr an Bedeutung.
Kommunen und Kirchen nutzen es zunehmend, Grundstücke nicht langfristig zu verkaufen und um Bodenspekulationen zu vermeiden. Gleichzeitig ist fast jedes Wohnungsunternehmen Erbbaurechtnehmer. Aktuell unterschätzen viele jedoch die Gefahren und Schäden, die daraus entstehen, wenn sich die Unternehmen nicht richtig darum kümmern. Ein rechtzeitiges Aufgreifen des Themas vermeidet spätere Probleme in der Finanzierung und hilft Ihnen weniger Geld zu verlieren.
Die Veranstaltung vermittelt die Grundlagen des Erbbaurechts, erläutert seine Auswirkungen und wie Kosten diesbezüglich kalkuliert werden können. Ebenso werden bestehende Verträge, die Anwendung in der Praxis vertieft und es wird auf individuelle Beispiele eingegangen. Auch Fallstricke, die es zu beachten gilt, werden in dieser Veranstaltung besprochen.

Inhalte

  • Situation in Deutschland und rechtliche Grundlagen von Erbbaurechten
  • Der Erbbauvertrag: Inhalt und Besonderheiten und grundbuchliche Abbildung
  • Der Erbbauzins: Begriff, Erbbauzinsvereinbarung, Anpassungsvereinbarung, Begrenzung der Erhöhung des Erbbauzinses, Erbbaurechtsverträge ohne Anpassungsklausel
  • Lösungsmöglichkeiten vor Ende der Laufzeit (Heimfall und Aufhebung)
  • Wirtschaftliche Bedeutung und Finanzierungsmöglichkeiten
  • Beispielsfälle und ihre Beurteilung

Ihre Vorteile

  • Sie erhalten theoretische und praktische Grundlagen zum Erbbaurecht.
  • Sie können anhand von Beispielen Ableitungen für ihre eigene Praxis treffen
  • Sie können die Mechanismen der Wirtschaftlichkeit und Finanzierung sowie mögliche Handlungsansätze besser verstanden.

Zielgruppe

  • Führungskräfte und Mitarbeiter in Wohnungsunternehmen
  • Stabstellen, die sich mit Erbbaurechten beschäftigen

Termine

09:30 - 17:00 Uhr
EBZ - Europäisches Bildungszentrum Springorumallee 20 44795 Bochum

Trainer/-in

  • Dr. Jonas Wilkens Herr Wilkens ist Anwalt für Bau- und Architektenrecht und machte sein LL.M. in Real Estate Law.  Er arbeitet bei der bundesweit vertretenen Anwaltskanzlei GSK Stockmann und Partner. Seit fast 10 Jahren berät Dr. Wilkens Mandanten in allen immobilienrechtlichen Fragen rund um die Projektentwicklung. Hierbei spielt auch das Erbbaurecht eine zunehmend wichtigere Rolle. Er hat außerdem sowohl die Gestaltung der Erbbaurechtsverträge für Kommunen beraten wie auch erbbaurechtliche Auseinandersetzungen geführt und begleitet.
  • Roland Keich Der Diplomierte Betriebswirt und Bankkaufmann arbeitete langjährig als Führungskraft in der Wohnungswirtschaft - zeitweise auch als stellvertretender Abteilungsleiter Grundstückswesen - und bei der Förderbank in Hamburg. Herr Keich war über 10 Jahre Mitglied im Gutachterausschuss der Stadt Hamburg. Als Gründer der GSF Gesellschaft für Strategie- und Finanzierungsberatung mbH berät Herr Keich in Förder-, Finanzierungs- und Wirtschaftlichkeitsthemen, Fragen der Grünen Finanzierung und bei Investitionskonzepten.