zurück
Seminar

Wohnungsabnahme und -übergabe – Rechtssicherheit auch bei bösen Überraschungen

Termine/Orte

SVA012478
Bochum
SVA012479
Bochum
Teilnehmerpreis 360,00 € Fördermöglichkeiten

Zielsetzung

Immer häufiger werden Wohnungen in einem immer schlechteren Zustand zurückgegeben. Was tragen Sie in Ihr Protokoll ein? Wie beschreiben Sie einen Mangel, knapp oder ausführlich? Muss der Mieter das Protokoll unterschreiben? Müssen Sie ihm ein Exemplar aushändigen? Welche Arbeiten können Sie nach der aktuellen Rechtsprechung noch vom Mieter verlangen? Und was ist, wenn der Mieter Tapeten nur teilweise entfernt. Antworten darauf erhalten Sie in diesem Seminar.

Inhalte

  • Notwendigkeit und rechtliche Bedeutung von Protokollen
  • Wesentliche Inhalte von Protokollen
  • Besichtigungsrecht des/r Vermieters/in
  • Mangelbeschreibung (Holzwerk, Decken, Wände, Bodenbelag, Elektroinstallation etc.)
  • Übernahme von Veränderungen des/r Vormieters/in
  • Rückbauverpflichtung des/r Mieters/in
  • Versteckte Mängel
  • Verjährung gem. § 548 BGB
  • Inhalt und Umfang von Schönheitsreparaturen (mit aktueller Rechtsprechung)

Ihre Vorteile

  • Ihr Problembewusstsein bei der Protokollerstellung wird geschärft
  • Sie lernen, Protokolle zukünftig rechtssicher zu erstellen und durchsetzbare Ansprüche besser zu erkennen
  • Das Seminar hilft Ihnen, die Rechtsprechung über Schönheitsreparaturen zu verstehen

Zielgruppe

  • Mitarbeiter/in aus dem Bereich Bestandsmanagement
  • Hausverwalter/in
  • Hausmeister/in / Objektbetreuer/in

Termine/Orte

09:30 - 17:00 Uhr
EBZ - Europäisches Bildungszentrum Springorumallee 20 44795 Bochum

Trainer/-in

  • Patrick Rohden

    Als gelernter Kaufmann in der Grundstücks-/ und Wohnungswirtschaft war Herr Rohden jahrelang im Bereich der Vermietung/ Modernisierung/ Instandhaltung sowie Neubauvorhaben bei einem Wohnungsunternehmen tätig. Seit 2023 ist er Leiter des Liegenschaftsmanagements bei der Stadt Wetter (Ruhr). Nebenberuflich absolvierte er erfolgreich den Immobilienökonomen (VWA), Dipl. Betriebswirt (VWA) und den Bachelor of Arts – Wirtschaft und Management.